Среда, 22.11.2017, 10:00
Поволжские колонии
Приветствую Вас Посторонний | RSS
Главная Die Auswanderung von 1766-1767 aus der Grafschaft Ysenburg- - Форум Регистрация Вход
[ Новые сообщения · Участники · Правила форума · Поиск · RSS ]
Страница 1 из 11
Форум » Поволжье » Новости сайта в 2017 году » Die Auswanderung von 1766-1767 aus der Grafschaft Ysenburg- (-Büdingen nach Russland.Klaus-Peter Decker.Büdingen)
Die Auswanderung von 1766-1767 aus der Grafschaft Ysenburg-
wolgadeutscheДата: Суббота, 08.07.2017, 17:26 | Сообщение # 1
Admin
Группа: Администраторы
Сообщений: 6768
Статус: Offline
Die Auswanderung von 1766-1767 aus der Grafschaft Ysenburg-Büdingen nach Russland.Klaus-Peter Decker.Büdingen

(Auszug)
 
Dokument 1

1765 Dezember 20, Wächtersbach

Verfügung des Grafen Ferdinand Casimir zu Ysenburg in Wächtersbach, wonach die zur Auswanderung willigen Landeskinder die Grafschaft nur mit besonderer schriftlicher Genehmigung der Obrigkeit verlassen dürfen.

Ferdinand Casimir Graf zu Ysenburg und Büdingen fügen unseren Käthen, Beamten,Bürgermeistern, Schultheißen, Unterthanen und Hingeseßenen hiermit zu wißen.Nachdem Wir mißfällig vernehmen miißen, daß verschiedene unserer Unterthanen durch sträfliche Überredung einiger im Land herumgehenden Personen in entlegene fremde Länder zu ziehen verleitet worden; Als sehen Wir Uns zu Steuerung dieses in die Länge je mehr und mehr einreißenden Übels, sowohl aus Landes-Väterlicher Liebe, gegen diejenige welche sich bereits
dazu entschloßen haben oder noch entschlüßen würden, als auch aus Vorsorge für Unsere durch Ankaufung derer Güther und Wegschleppung des dafür zu zahlenden Cieldes zurückbleibenden Unterthanen, welche dadurch zu Entrichtung derer Reichs-, Creyß- und Landes-Beschwerden je länger je untüchtiger werden, hierdurch zu verordnen gemüßiget,

1). daß der oder diejenige welche sich in unserem Land auf diese Anwerbung und Beredung Unserer Unterthanen zu Verlaßung ihres Vaterlandes und Ziehung in weit entlegene Länder betreuen laßen würde, von dem Bürgermeister, Schultheis, Gerichts-Schöffen und Vorsteher jedes Orts sogleich in Arrest gezogen und an unsere Ämter zur empfindlichen Strafe an Leib und Guth geliefert werden solle; Gleich wie Wir aber nicht gemeinet sind, jemanden Unserer Unterthanen ihren Abzug zu versagen, wann Wir von denen sie dazu bewegenden Ursachen hinlänglich versichert sind, also sollen

2). dieselbe ihr Vorhaben denen Bürgermeistern, Schultheißen und Gerichts-Schöffen jeden Orts bey guter Zeit bekannt machen, wo dann nach von Bürgermeistern, Schultheis und Schöffen an Unsere Regierung erstatteten umständlichen Bericht von dem Nahrungs- und Vermögens-Stand, den Schulden und anderen Umständen desjenigen, welcher zu emigriren Vorhabens ist. Unsere Regierung deshalben genaue Untersuchung anstellen und Uns den Befund mit ihrem Gutachten zu ertheilender Unserer jedesmaligen Resolution einberichten soll.

3). Wird denjenigen welche außer Land zu ziehen gewillet sind, bei 50 florint und nach Befund Leibes Strafe untersagt, vor erhaltener Unserer Erlaubnis etwas von ihrem Vieh, Geschirr und liegenden Güther zu verkaufen, und

4). Unsern Ämtern hierdurch ernstlich verbotten, eine Gerichts-Hypothec über Gelder, welche zu Ankaufung liegender Güther von denjenigen welche wegziehen, angewendet werden sollen, auszufertigen, endlich

5). erklären Wir diejenige Unterthanen, welche aus Unserer Grafschaft ziehen, sobald sie dazu von Uns die Erlaubnis werden erhalten haben, hiermit des Genußes derer von ihnen eingehabten Wald-Güther für verlustig und wollen Wir sothane Güter, fals sie nicht zu Wald liegen zu laßen für gut befunden werden wird, an Unsere zurückbleibende Unterthanen, besonders aber diejenige, welche sich bishero als ordentliche fleißige Unterthanen bezeiget und ihre Reichs, Creyß-, Landes- und andere onera und Abgiften in Richtigkeit gehalten haben gegen den gewöhnlichen Zinß überlaßen, damit übrigens

6). diese Unsere Verordnung zu jedermanns Wißenschaft gelanget, so sollen Bürgermeister, Schultheis und Gerichts-Schöffen jeden Orts solche bey versammleter Gemeinde öffentlich bekannt machen. Urkundlich Unsers vorgedruckten Gräflichen Innsiegels und Unserer eigenhändiger Unterschrift.

Wächtersbach d [en]20ten Dec [ember]1765.
(L. S.) Ferd. Cas. G. z. Ysenburg p.

FA Büd Urkunde Nr. 14431, mit Unterschrift und aufgedrucktem Siegel des Grafen

FA Büd WäA Ungeordneter Altbestand I 15/1 Nr. 7: Befehl ins Land, in Specie die emigrirende Unterthanen betr. Darin drei gleichförmige Ausfertigungen, jeweils mit Siegel und Unterschrift des Grafen, hier mit Bestätigung durch Unterschrift der örtlichen Instanzen, dass der Erlass in den Dörfern verlesen wurde. Dabei ferner ein Entwurf mit Korrekturen.
 
wolgadeutscheДата: Суббота, 08.07.2017, 17:27 | Сообщение # 2
Admin
Группа: Администраторы
Сообщений: 6768
Статус: Offline
Dokument 2

Gemeinsame Bittschrift von 10 Untertanen aus Wächtersbach an Graf Ferdinand Casimir zu Ysenburg, ihnen den Abzug nach Rußland zu gestatten, mit dem Entscheid des Grafen vom 17.Januar 1766.

Rückseitig:

Unlerthänigste Bittschrift unsere Wolf Henrich Weber, Ulrich Knieß, Christoph Göz sen., Christoph Göz jun., Conrad Göz, Joh. Georg Hempell, Andreas Leffler, Johannes Brinkmann, Joh. Henrich Gebhardt und Johannes Huck, alle von Wächtersbach

Text:

Hochgebohrner Graf, gnädigster Graf und Herr !

Nachdeme wir zu Ende unterschriebene sämmtlich, aus dringender Noth, entschloßen, von hier nach Rußland in das Königreich Astracan zu ziehen; indem wir dahier nicht mehr cabable die nothdürftige Nahrung vor unsere Weib und Kinder zu erwerben. Als haben Ew. Hochgräfliche Gnade wir hierdurch um die gnädigste Erlaubnis unser sämmtl. weniges Vermögen dahier zu Wächtersbach verkauffen zu dörfen unterthänigst bitten und in submissester Devotion verharren wollen

Ew. Hochgräfl. Gnd.

unterthänig treu gehorsamste Unterthanen Wolf Henrich Weber, Ulrich Knieß, Christoph Göz sen., Christoph Göz jun., Conrad Göz, Joh. Georg Hernbell, Andreas Leffler, Johs. Brinkmann, Joh. Henr. Gebhardt und Johs. Huck, alle von hier.

Rückseitig die Entscheidung des Grafen:

Ferdinand Casimir Graf zu Ysenburg und Büdingen p. den Supplicanten wollen Wir ihre Unterthanen Pflichten hierdurch erlaßen und ihnen ihren Abzug erlaubt haben; Es soll aber Unser Amt Wächtersbach die dienliche Vorsorge vorkehren, daß der Zehende Pfennig von ihrer sämtlichen liegenden und fahrenden Haabe berichtiget und ihre privat Schulden bezahlt werden.

Wächtersbach d. 17ten Jan. 1766 (eigenhändig) Ferd. Cas. GzYsenburg p. Seitlich] Taxa 1 fl.

FA Büd WäA, Ungeordneter Altbestand 115/2, Stück 9 (Reinschrift)

Ende Januar 1766 wurde den im Wächtersbacher Teil hinsässigen Schutzjuden streng untersagt, Häuser und Güter von Auswanderungswilligen zu ersteigern oder auf sonstige Art an sich zu bringen, mit dem Argument, dass das Wuchergebaren die Objekte über ihren wahren Wert hinaus verteure. Ähnliche Verordnungen erließ auch die Offenbacher Regierung des Birsteiner Landesteils, die sich im März 1766 sogar veranlasst sah, jeglichen Verkauf von Gütern, die erst in Zukunft, also durch Erbschaft, zu erwarten seien, generell zu untersagen.
 
wolgadeutscheДата: Суббота, 08.07.2017, 17:28 | Сообщение # 3
Admin
Группа: Администраторы
Сообщений: 6768
Статус: Offline
Dokument 7

Namensliste als Anlage, präs. Wächtersbach 19. April 1766

Aus dem Gräfl. Isenburg Wächtersbachischen

Joh. Philipp Betz, Jo[hann]es Betz, Joh. Philipp Kleinschmitt, Joh. Henrich Dietrich, PhilippKoch, von Strei[t]berg - Johann Conrad Merckel, Joh. Georg Hartmann, Walther Russbach, vonSchlierbach

- Peter Senger, von Udenhain - Conrad Hofmann, Jo[hann]es Nix, Christoph Wilhelm, von Weylers 

- Wilhelm Eckert, Conrad Reifschneider, Catharina Strohmannin, von Witgenborn

- Joh. Ernst Müller, von Breidenborn 

-  Joh. Henrich Schmitt, Anna Maria Kleinin, vonWaltenberg 

- Jo[hann]es Geis, von Scheldelburg [Schächtel-]

- Henrich Imhof, Christoph Weiant, Peter Weiant, von Helfersdorf

- Christian Kaufmann, Conrad Nalfeld, Jo[hann]es Hebdin, Philipp Faust, von Wolferborn -

Nicolaus Muth, von Schlerbach 

- Jo[hann]es Protzmann, Joh. Lorey, Georg Paul Simmer,Joh. Adam Wagner, Peter Dietz, Joh. Schuck, Joh. Ludwig Prozmann, Joh. Jacob Prozmann,Joh. Adam Köhler, Jo[hann]es Kraus, von Witgenborn -

Christoph Prozmann, Joh. Henrich Dietz, Joh. Georg Prozmann, Joh. Henrich Becker, Peter Morgel, Joh. Balthasar Knodt, von Witgenbron 

Jacob Hennemann, von Bartenstein

Catharina Kaufmannin, Jo[hann]es Frickel, Wilhelm Frick, Anna Dorothea Frickin, Joh. Philipp Reumann, Joh. Peter Pfeiffer, Joh. Adam Roeder, Joh. Conrad Schlegel, Joh. Henrich Heerdt,Anton Herdt, von Wolfenborn

Anton Eckardt, Joh. Adam Nix, Jo[hann]es Klennschmitt, Catharina Knabin, Conrad Haase,Joh. Jacob Kaufmann, Joh. Seipel, Michael Ulrich, Ludwig Kehnler, Bernard Baumann, JacobHertener, Conrad Leist, Johann Schlathauer, Lorenz Ulrich, Joh. Peter Koch, Joh. Henrich Koch, Joh. Lorey, Henrich Kraus, Jacob Eckert, Jacob Werth, Jo[hann]es Leys, Jo[hann]es Ulrich, von Spielberg

Lorenz Preisendorff, Anton Eckert, Joh. Adam Hix, Joh. Kleinschmitt, Catharina Kabin Wittib,Jo[hann]es Härtung, Paul Fix, von Spielberg - Christian Hergenröder, von Witgenborn

Nicolaus Flecker, Jacob Eckert, Conrad Eckert, Joh. Jost Lermose, Joh. Balthasar Mayer, PeterWeigand, Conrad Hilz, Henrich Grün, von Strei[t]berg

Joh. Henrich Horst, Joh. Huck, Joh. Henrich Weisgerber, Philipp Dautrich, Henrich Becker,Joh. Michel Fischhom. Joh. Georg Glaeser, Anna Maria Hofmannin, Michel Deupert, Joh.Georg Himmel,Joh. Eckert, Henrich Aloysius Fishhorn, Joh. Henrich Gebhard,  Joh. Jörg,Schäfer, Joh. Georg Horst, Ludwig Burgund von Wächtersbach

Jo[hann]es Dürr,Joh. Henrich Dürr, Joh. Dom, Joh. Schäfer, von Udenhayn

Joh. Heinrich Imhof, Wilhelm Drauterich, Joh. Henrich Dürr, von Udenhayn 

Wilhelm Seipel,Christoph Kößler, Joh. Michel Limmer, Adam Reichert, Jacob Schäfer, Joh. Wost, Sebastian Loos, Wendel Engel, von Heßeldorf

Joh. Altvatter, Conrad Pfarrer. Jacob Schäfer, Joh. Reisschneider, Joh. Becker, Ferdinand Lieh, Jo[hann]es Reißschneider, Joh.. Reißschneider, Peter Loß, Joh. Henrich Reißschneider, Melchior Lorey, von Leysewald

Georg Philipp Albert, von Obersum

Conrad Schmitt, Ernst Schulthes, Joh. Herdt, Wilhelm Gerhard, Joh. Adam Volz. ValtinFörster, Joh. Henrich, Joh. Neckelbach, Hans Kaupp, von Hettersroth

Jo[hann]es Globetaz, Conrad Zitterkayf, Joh. Balthasar Eurich, Andreas Wilhelm, Jo[hann]es Bartholomaeus, Christoph Rader, Jacob Mayer, Carl Lorey, von Gättenbach.

Namen wurden wörtlich übernommen, trotz einzelner Inkorrektheiten z.B. Reißschneider statt Reifschneider
 
Johann4640Дата: Среда, 19.07.2017, 18:56 | Сообщение # 4
Сержант
Группа: Пользователи
Сообщений: 53
Статус: Offline
Anhang 2:

Lehrer Werner Wagner, Düdelsheim, hat 1970 familiäre Details zu den aus Düdelsheim abgezogenen Kolonisten zusammengestellt, die größtenteils in Balzer angesiedelt wurden.

Düdelsheimer Auswanderer nach Russland 1766, Von Werner Wagner.

Namenliste.

Bender, Johann Jost;Claus, Johann Peter; Claus, Johann Stephan;Dippel, Johann Henrich Anndreas; Eurich, Johann Adam; Eurich Lorenz; Eyring, Lorenz;Fech, Adam Hermann;Jeckel(Jackel/Jäkel) Johann Heirich;Kleinfelder, Johann Heirich, Kling Andreas; Magel (Mogel), Johann Heinrich;Ochsenhirt, Heinrich Jacob; Raab Johannes;Raab Johann Heinrich; Scheid Johann Adam der Mitlere; Scheid Johann Heirich;Scheid Johann Philipp; Scheidmantel geb.Raab, Catharina; Schneider Johann Henrich;Weißheim geb.Preiser Sophia Maria;Weißheim Johann Conrad; Weißeim Johannes; Weißeim Johann Henrich; Willmann Johann Ernst.
 
Форум » Поволжье » Новости сайта в 2017 году » Die Auswanderung von 1766-1767 aus der Grafschaft Ysenburg- (-Büdingen nach Russland.Klaus-Peter Decker.Büdingen)
Страница 1 из 11
Поиск:

Copyright MyCorp © 2017 Бесплатный хостинг uCoz